Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (English)

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (English) stanley_road_kodritsch_text_spiegl_a

Disparity & Despair Von Andreas SpieglOne has become used to reading about how art can change the world; how by visualising the unimaginable and the new, art can be productive of perspective and can influence and astound us. Inscribed in this reading is the expectation that the world would then look different, somehow corrected by […]

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (Deutsch)

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (Deutsch) stanley_road_kodritsch_text_spiegl_a

Disparat und Despair Von Andreas Spiegl Man hat sich daran gewöhnt zu lesen, wie Kunst die Welt verändern, neue Sichtweisen ermöglichen, ja prägen und überraschen kann, indem sie Unvorstellbares und Neues vor Augen führt. Eingeschrieben ist dieser Lektüre die Erwartungshaltung, dass die Welt dann anders aussehen würde – gewissermaßen korrigiert durch einen Kunstbegriff, der dafür […]

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (English)

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (English) sisters_2014_grau_kodritsch_stief_text_b

Ronald Kodritsch “Mit dem Pinsel zaubern or Haunted by Ghosts” By Angela Stief   Thee let me counsel To view too fondly neither sun nor stars. Come follow to the gloomy realms below! (Goethe)   A dark boscage, a “Great boscage”. Undergrowth, a hazily depicted nightscape in phthalo blue with gaunt tree trunks and withered […]

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (Deutsch)

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (Deutsch) sisters_2014_grau_kodritsch_stief_text_b

Ronald Kodritsch “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” Von Angela Stief   Und laß dir rathen, habe Die Sonne nicht zu lieb und nicht die Sterne. Komm, folge mir ins dunkle Reich hinab! (Goethe)   Ein dunkles Waldstück, ein „Großes Waldstück“. Dickicht, eine schemenhaft dargestellte Nachtlandschaft in Phtaloblau mit kargen Baumstämmen und dürrem […]

Günther Oberhollenzer – “Der Satz ist im Bild”

Günther Oberhollenzer – “Der Satz ist im Bild” einladung_kodritsch_brunnhofer_2016

Ronald Kodritsch “Der Satz ist im Bild” Eröffnungsrede, Brunnhofer Galerie Linz, 10. Mai 2016 Günther Oberhollenzer   „Am besten ist, man überrascht sich mit einer neuen Arbeit selbst“, hat Ronald Kodritsch mir einmal erzählt, und ich glaube, dieser Satz kann als Leitmotiv seines künstlerischen Schaffens gelten. Der Künstler ist immer auf der Suche, er möchte […]

ICH BIN DUNKEL, ABER SCHÖN

ICH BIN DUNKEL, ABER SCHÖN neue_haut_affenkopfmadonna_texts_web_kodritsch

ICH BIN DUNKEL, ABER SCHÖN Zu: Ronald Kodritsch, NEUE HAUT FÜR DAS ALTE FEUER (Affenkopfmadonna), 2012/2015 Michael Braunsteiner Kennen Sie den verrückten Dr. White? Was trieb er dereinst so, angeblich sogar vom Heiligen Vater dazu ermuntert? „In den USA bereitet der Neurochirurg Robert J. White die erste Transplantation eines menschlichen Kopfes vor. Möglicher Termin der […]

Roman Grabner – ORBS (Deutsch)

Roman Grabner – ORBS (Deutsch) das_warten_kodritsch_2013_web

Roman Grabner Ronald Kodritsch – ORBS, Villa Weiß, 2013 Der Geist als Wille und Vorstellung Auf eine heiter-ironische tour de pénombre durch unheimliche und okkulte Gefilde begibt sich Ronald Kodritsch mit seinen „geistreichen“ Bildern, die unter dem Ausstellungstitel „orbs“ in der Villa Weiss präsentiert werden. Der Begriff orbs kommt aus dem Lateinischen (orbis: Kreis oder […]

Seelenficken (English)

Roman Grabner Ronald Kodritsch – Seelenficken Fucking Ronald Kodritsch names his latest exhibition of pictures in the artepari Gallery “Seelenficken”, and presents himself to us with mirrored sunglasses and a cool attitude, wearing the officer’s uniform of a foreign army.

Der Gott, sein Geist, der Mensch und sein Kind, der Wurm

Der Gott, sein Geist, der Mensch und sein Kind, der Wurm 1019_schassvampir_kodritsch_180x200cm_2008_web

Lucas Gehrmann Der Gott, sein Geist, der Mensch und sein Kind, der Wurm „Ein Wort stahl sich zu mir, und mein Ohr vernahm ein Geflüster davon. In beunruhigenden Gedanken, [wie sie] aus Nachtgesichten [entstehen], wenn tiefer Schlaf auf Menschen fällt, kam Schrecken und Zittern über mich und durchschauerte alle meine Gebeine. Und ein Hauch fuhr […]

Alles eine Frage der Größenverhältnisse?

Alles eine Frage der Größenverhältnisse? 1018_schassvampir_orange_kodritsch_web

Hannah Stegmayer Alles eine Frage der Größenverhältnisse? „Die Kunst nicht mit seiner Kunstfertigkeit zu belästigen,” das ist ein hoher Anspruch in der Gegenwartsmalerei, deren Tendenz, wenn sie die größte Zustimmung eines Publikums anstrebt, wieder geradlinig auf gegenständliche Malerei zusteuert.

What can get people thinking more than a confrontation with contradictions!

What can get people thinking more than a confrontation with contradictions! 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Dr. Ursula Mähner-Ehrig What can get people thinking more than a confrontation with contradictions! With his ‘Bastards’ series Ronald Kodritsch has managed to strike a raw nerve. In his series of dogs wearing wigs he uses the repertoire of alienation to make what has been made come together with what has naturally grown,

Was kann nachdenklicher machen, als die Konfrontation mit Widersprüchen!

Was kann nachdenklicher machen, als die Konfrontation mit Widersprüchen! 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Dr. Ursula Mähner-Ehrig Was kann nachdenklicher machen, als die Konfrontation mit Widersprüchen! Ronald Kodritsch ist es gelungen, mit seiner Serie „Bastards” einen Nerv zu treffen. Mit dem Mittel der Verfremdung lässt er in seinen Perückenhunden Gemachtes mit Gewachsenem zusammentreffen, Künstlichkeit mit Natur, Unechtes mit Echtem:

Ronald Kodritsch im Gespräch über sein Künstler-Ego und die Weltrevolution. Interview: Michaela Knapp

Ronald Kodritsch im Gespräch über sein Künstler-Ego und die Weltrevolution. Interview: Michaela Knapp

Ronald Kodritsch im Gespräch über sein Künstler-Ego und die Weltrevolution. Interview: Michaela Knapp Herzlich willkommen in meinem Atelier. Hier wird fleißig gearbeitet und immer wieder auch zusammengeräumt, wie Du sehen kannst. Da gibt´s was Neues, zum Beispiel eine Arbeit aus der Serie der „Puff“- Bilder…. Das erste davon entstand in einer versoffenen Nacht im achten […]

Leck (English)

Leck (English)

Florian Steininger Ronald Kodritsch Leak Ronald Kodritsch’s artistic field is a media-pluralistic one. The constant move from traditional media such as painting and drawing to photography and motion pictures is primarily rooted in the intention to depict the self, the image of the artist –

Leck (Deutsch)

Leck (Deutsch)

Ronald Kodritsch Leck Ronald Kodritschs künstlerisches Feld ist medienpluralistisch. Dieser ständige Wechsel zwischen traditionellen Medien wie Malerei und Zeichnung, der Fotografie und dem bewegten Bild, wurzelt primär in der Intention, das Selbst, das Bild des Künstlers wiederzugeben –

Guter Ton?

Guter Ton?

Andrea Schurian Guter Ton? “Kunst will gelernt sein”. Solche Sachen also lernen wir von Ronald Kodritsch. Und wir lernen auch, dass Kunstdiebstahl verboten und unsichtbare Kunst relativ diebstahlsicher ist. Ronald Kodritsch. Einer der Triple K´s, Sie wissen schon: Kellogs, Kotanyi, Kodritsch, verbunden durch die selbst bei alten Meistern ausgesprochen seltene Tugend, dass ihre Werke wirklich […]