Ronald Kodritsch

Johanna Adam – “Der vierte Gärtner” (Deutsch)

Johanna Adam – “Der vierte Gärtner” (Deutsch)

Der vierte Gärtner Der Versuch, ein Bild in Sprache zu fassen, scheitert in den meisten Fällen ebenso grandios wie das Bemühen, einen Traum nachzuerzählen. Im Traum verweigert die Zeit ihre Linearität, räumliche Dimensionen verschwimmen, Naturgesetze treten außer Kraft und Personen wechseln ihre Identität. Der Traum schert sich nicht um Logik, ebenso wenig wie sich die […]

Roam Grabner – “THE FAIRY BASTARD’S MASTER-STROKE“

Roam Grabner – “THE FAIRY BASTARD’S MASTER-STROKE“

The world is in turmoil. Conflict zones as far as the eye can see. New imperialisms come up against old enmities, old racisms against new loyalties. Natural disasters ravage entire regions, an obscure fear of terror seems to have a tight grip on society and, most recently, a new virus shakes the very foundation of […]

Roam Grabner – “THE FAIRY BASTARD’S MASTER-STROKE“ (Deutsch)

Roam Grabner – “THE FAIRY BASTARD’S MASTER-STROKE“ (Deutsch)

Die Welt ist im Umbruch. Konfliktsituationen wohin das Auge reicht. Neue Imperialismen treffen auf alte Feindschaften, alte Rassismen auf neue Gefolgschaften. Naturkatastrophen verheeren ganze Landstriche, eine obskure Angst vor dem Terror scheint die Gesellschaft fest im Griff zu haben und seit kurzem erschüttert ein neuer Virus das Fundament unserer neoliberalen Gesellschaften. Und was macht Ronald […]

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (English)

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (English) stanley_road_kodritsch_text_spiegl_a

Disparity & Despair Von Andreas SpieglOne has become used to reading about how art can change the world; how by visualising the unimaginable and the new, art can be productive of perspective and can influence and astound us. Inscribed in this reading is the expectation that the world would then look different, somehow corrected by […]

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (Deutsch)

Andreas Spiegl – “Disparat und Despair” (Deutsch) stanley_road_kodritsch_text_spiegl_a

Disparat und Despair Von Andreas Spiegl Man hat sich daran gewöhnt zu lesen, wie Kunst die Welt verändern, neue Sichtweisen ermöglichen, ja prägen und überraschen kann, indem sie Unvorstellbares und Neues vor Augen führt. Eingeschrieben ist dieser Lektüre die Erwartungshaltung, dass die Welt dann anders aussehen würde – gewissermaßen korrigiert durch einen Kunstbegriff, der dafür […]

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (English)

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (English) sisters_2014_grau_kodritsch_stief_text_b

Ronald Kodritsch “Mit dem Pinsel zaubern or Haunted by Ghosts” By Angela Stief   Thee let me counsel To view too fondly neither sun nor stars. Come follow to the gloomy realms below! (Goethe)   A dark boscage, a “Great boscage”. Undergrowth, a hazily depicted nightscape in phthalo blue with gaunt tree trunks and withered […]

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (Deutsch)

Angela Stief – “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” (Deutsch) sisters_2014_grau_kodritsch_stief_text_b

Ronald Kodritsch “Mit dem Pinsel zaubern oder Haunted by Ghosts” Von Angela Stief   Und laß dir rathen, habe Die Sonne nicht zu lieb und nicht die Sterne. Komm, folge mir ins dunkle Reich hinab! (Goethe)   Ein dunkles Waldstück, ein „Großes Waldstück“. Dickicht, eine schemenhaft dargestellte Nachtlandschaft in Phtaloblau mit kargen Baumstämmen und dürrem […]

Günther Oberhollenzer – “Der Satz ist im Bild”

Günther Oberhollenzer – “Der Satz ist im Bild” einladung_kodritsch_brunnhofer_2016

Ronald Kodritsch “Der Satz ist im Bild” – Eröffnungsrede, Brunnhofer Galerie Linz, 10. Mai 2016 Günther Oberhollenzer „Am besten ist, man überrascht sich mit einer neuen Arbeit selbst“, hat Ronald Kodritsch mir einmal erzählt, und ich glaube, dieser Satz kann als Leitmotiv seines künstlerischen Schaffens gelten. Der Künstler ist immer auf der Suche, er möchte […]

ICH BIN DUNKEL, ABER SCHÖN

ICH BIN DUNKEL, ABER SCHÖN neue_haut_affenkopfmadonna_texts_web_kodritsch

Zu: Ronald Kodritsch, NEUE HAUT FÜR DAS ALTE FEUER (Affenkopfmadonna), 2012/2015 Michael Braunsteiner Kennen Sie den verrückten Dr. White? Was trieb er dereinst so, angeblich sogar vom Heiligen Vater dazu ermuntert? „In den USA bereitet der Neurochirurg Robert J. White die erste Transplantation eines menschlichen Kopfes vor. Möglicher Termin der Gruseltat: 1977.“ Das ist eine […]

Roman Grabner über die Ausstellung “ORBS” (Deutsch)

Roman Grabner über die Ausstellung “ORBS” (Deutsch) das_warten_kodritsch_2013_web

Ronald Kodritsch – ORBS, Villa Weiß, 2013 Der Geist als Wille und Vorstellung Auf eine heiter-ironische tour de pénombre durch unheimliche und okkulte Gefilde begibt sich Ronald Kodritsch mit seinen „geistreichen“ Bildern, die unter dem Ausstellungstitel „orbs“ in der Villa Weiss präsentiert werden. Der Begriff orbs kommt aus dem Lateinischen (orbis: Kreis oder runde Fläche) […]

Roman Grabner about “Time out from the brain”

Roman Grabner about “Time out from the brain”

Ronald Kodritsch – Time out from the brain – text by Roman Grabner A person dressed up as a dog with a magenta-coloured wig marches through the streets of Vienna with a board labelled: Urlaub vom Hirn – “Time out from the brain”. Are these words formulating a demand or are they making a statement? […]

Roman Grabner über “Urlaub vom Hirn”

Roman Grabner über “Urlaub vom Hirn”

Ronald Kodritsch – “Urlaub vom Hirn” – Katalogtext von Roman Grabner Eine als Hund mit magentafärbiger Perücke verkleidete Person marschiert mit einer Tafel durch die Straßen Wiens, auf der die Aufschrift zu lesen ist: „Urlaub vom Hirn“. Wird hier eine Forderung formuliert oder eine Feststellung getätigt? Wird hier bloß die Abwesenheit des Denkens konstatiert oder […]

Roman Grabner about “Seelenficken” (English)

Roman Grabner about “Seelenficken” (English) 1030_vogel_mit_bueste_kodritsch_2011_140x100cm_web

Ronald Kodritsch – Seelenficken Fucking Ronald Kodritsch names his latest exhibition of pictures in the artepari Gallery “Seelenficken”, and presents himself to us with mirrored sunglasses and a cool attitude, wearing the officer’s uniform of a foreign army. Has he finally been promoted to the Generalissimo of Austrian painting? Or does the title and the […]

Roman Grabner über die Ausstellung “Seelenficken” (Deutsch)

Roman Grabner über die Ausstellung “Seelenficken” (Deutsch) 1030_vogel_mit_bueste_kodritsch_2011_140x100cm_web

Ronald Kodritsch – Seelenficken „Ronald Kodritsch wird seinem Ruf als politisch unkorrekter Maler des Einschlägigen, Zweideutigen und Vielgerühmten auch in seinen neuesten Bildern gerecht. „Seelenficken” versammelt mit Bildern wie „Blasen”, „Für Fortgeschrittene”, „Entschuldigen Sie bitte, aber ich habe gerade meine Eier verloren” narrative Kleinode, die nur vordergründig dem reizvollen Ausstellungstitel ihre Referenz erweisen. Denn das […]

Sonja Watzka über “LSD in Monte Carlo” (Deutsch)

Sonja Watzka über “LSD in Monte Carlo” (Deutsch) berger_imgruenen_lsd_kodritsch_sonja_watzka

LSD in Monte Carlo – über ein gescheitertes Filmprojekt mit Helmut Berger Zwei Künstlerfreunde entdecken ihre gemeinsame Leidenschaft für Helmut Berger und können ihn für ein Filmprojekt gewinnen. 3 Tage vor Drehbeginn beendet der Hauptdarsteller in spe telefonisch die Zusammenarbeit. Als Resultat dieses Scheiterns entstehen 40 Collagen und ein Hörspiel über einen Sommer mit Helmut […]

God, his spirit, man – and his child, the worm

God, his spirit, man – and his child, the worm 1019_schassvampir_kodritsch_180x200cm_2008_web

God, his spirit, man – and his child, the worm – Lucas Gehrmann about “Schassvampir” “Now there was a word spoken to me in private, and my ears by stealth as it were received the veins of its whisper. In the horror of a vision by night, when deep sleep is wont to hold men, […]

Katalogtext zu “Schassvampir” von Lucas Gehrmann

Katalogtext zu “Schassvampir” von Lucas Gehrmann 1019_schassvampir_kodritsch_180x200cm_2008_web

Der Gott, sein Geist, der Mensch und sein Kind, der Wurm – Katalogtext zu “Schassvampir” „Ein Wort stahl sich zu mir, und mein Ohr vernahm ein Geflüster davon. In beunruhigenden Gedanken, [wie sie] aus Nachtgesichten [entstehen], wenn tiefer Schlaf auf Menschen fällt, kam Schrecken und Zittern über mich und durchschauerte alle meine Gebeine. Und ein […]

Hannah Stegmayer – text about “Schassvampir”

Hannah Stegmayer – text about “Schassvampir” 1018_schassvampir_orange_kodritsch_web

More than just a matter of size “We shouldn’t let artistry get in the way of art.” This is a tall order in the world of contemporary painting, which shows signs of reverting back to figurative painting whenever it attempts to attract a maximum of public acceptance. The quotation at the start of this piece […]

Katalogtext von Hannah Stegmayer zu “Schassvampir”

Katalogtext von Hannah Stegmayer zu “Schassvampir” 1018_schassvampir_orange_kodritsch_web

Alles eine Frage der Größenverhältnisse? „Die Kunst nicht mit seiner Kunstfertigkeit zu belästigen,” das ist ein hoher Anspruch in der Gegenwartsmalerei, deren Tendenz, wenn sie die größte Zustimmung eines Publikums anstrebt, wieder geradlinig auf gegenständliche Malerei zusteuert. Von Jonathan Meese stammt diese Formulierung, die genauso gut auf Ronald Kodritsch zutrifft, der zwar genügend Kunstfertigkeit besitzt, […]

What can get people thinking more than a confrontation with contradictions?

What can get people thinking more than a confrontation with contradictions? 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Text for “Bastards” by Dr. Ursula Mähner-Ehrig With his ‘Bastards’ series Ronald Kodritsch has managed to strike a raw nerve. In his series of dogs wearing wigs he uses the repertoire of alienation to make what has been made come together with what has naturally grown, to make artificiality meet nature, to juxtapose the fake […]

Was kann nachdenklicher machen, als die Konfrontation mit Widersprüchen?

Was kann nachdenklicher machen, als die Konfrontation mit Widersprüchen? 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Katalogtext zu “Bastards” von Dr. Ursula Mähner-Ehrig Ronald Kodritsch ist es gelungen, mit seiner Serie „Bastards” einen Nerv zu treffen. Mit dem Mittel der Verfremdung lässt er in seinen Perückenhunden Gemachtes mit Gewachsenem zusammentreffen, Künstlichkeit mit Natur, Unechtes mit Echtem: Die Kunstfrisur des Menschen und das gewachsene Fell des Tieres. Das Ergebnis entbehrt nicht einer […]

“Discovering the Dog” by Wolfgang Drechsler

“Discovering the Dog” by Wolfgang Drechsler 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Text about “Bastards” by Wolfgang Drechsler Dog, painting – the search engine comes back with 307,000 hits in German. After going through about 50 pages we have turned up two favourites: on the one hand Erika Billeter’s 2005 publication, the magnificent book Hunde und ihre Maler (Dogs and Their Painters), and on the other hand […]

“Auf den Hund gekommen” von Wolfgang Drechsler

“Auf den Hund gekommen” von Wolfgang Drechsler 6_bastards_kodritsch_page_gruen_web

Auf den Hund gekommen – Katalogtext zu “Bastards” von Wolfgang Drechsler Hund, Malerei – die Suchmaschine meldet nach Eingabe beider Begriffe 307.000 Seiten auf Deutsch. Nach ungefähr 50 Seiten zeichnen sich zwei Favoriten ab: einerseits Erika Billeters 2005 erschienener Prachtband Hunde und ihre Maler, andererseits zahlreiche Angebote, Porträts mit Seele ihres vierbeinigen Lieblings anzufertigen. Über […]

Ansichten eines schlampigen Realisten – ein Gespräch mit Ronald Kodritsch

Ansichten eines schlampigen Realisten – ein Gespräch mit Ronald Kodritsch

Claus Philipp Wenn du selber eine Kurzbeschreibung des Materials geben müsstest, das in dieser Ausstellung, in diesem Katalog versammelt ist, welche Momente würdest du für dich zusammenfassen? “Menschenspiel” – das Wort trage ich schon viele Jahre mit mir herum. Ich hab da immer an eine Art Weltentheater, Marionettentheater gedacht, wer auch immer da die Fäden […]

Ronald Kodritsch im Gespräch über sein Künstler-Ego und die Weltrevolution.

Ronald Kodritsch im Gespräch über sein Künstler-Ego und die Weltrevolution.

Interview: Michaela Knapp Herzlich willkommen in meinem Atelier. Hier wird fleißig gearbeitet und immer wieder auch zusammengeräumt, wie Du sehen kannst. Da gibt´s was Neues, zum Beispiel eine Arbeit aus der Serie der „Puff“- Bilder…. Das erste davon entstand in einer versoffenen Nacht im achten Bezirk auf dem Weg zu einer Freundin. Ich habe auf […]

Florian Steininger about “Leck” (English)

Florian Steininger about “Leck” (English)

About Ronald Kodritsch – Leak Ronald Kodritsch’s artistic field is a media-pluralistic one. The constant move from traditional media such as painting and drawing to photography and motion pictures is primarily rooted in the intention to depict the self, the image of the artist – whether as authentic mirror image or as staged distortion of […]

Katalogtext von Florian Steininger zu “Leck” (Deutsch)

Katalogtext von Florian Steininger zu “Leck” (Deutsch)

Ronald Kodritsch – Leck Ronald Kodritschs künstlerisches Feld ist medienpluralistisch. Dieser ständige Wechsel zwischen traditionellen Medien wie Malerei und Zeichnung, der Fotografie und dem bewegten Bild, wurzelt primär in der Intention, das Selbst, das Bild des Künstlers wiederzugeben – ob als authentisches Spiegelbild oder als inszeniertes Zerrbild der Wirklichkeit. Der Künstler wandelt träumerisch durch seine […]

Andrea Schurian – “Striking the right note?”

Andrea Schurian – “Striking the right note?”

Text by Andrea Schurian for “Leck” about Ronald Kodritsch videos “Art is there to be learned”. So that’s the sort of thing we learn from Ronald Kodritsch. And, there we go, we also learn that art theft is forbidden, that invisible art is relatively safe from the unscrupulous hands of art thieves. Ronald Kodritsch. One […]

Andrea Schurian – “Guter Ton”

Andrea Schurian – “Guter Ton”

Katalogtext von Andrea Schurian zu “Leck” über Kodritschs Videos “Kunst will gelernt sein”. Solche Sachen also lernen wir von Ronald Kodritsch. Und wir lernen auch, dass Kunstdiebstahl verboten und unsichtbare Kunst relativ diebstahlsicher ist. Ronald Kodritsch. Einer der Triple K´s, Sie wissen schon: Kellogs, Kotanyi, Kodritsch, verbunden durch die selbst bei alten Meistern ausgesprochen seltene […]